Kostenloser Versand* Hotline: 089 / 21 54 20 25
Du bist hier: Liquid Tasting Blog > Liebling des Monats > Liebling des Monats August

Liebling des Monats August

G’Vine: Französische Blüten im Juni und das Leben der Trauben

Frankreich ist das Land des Weines, und Gin ist eine Spirituose die zum Experiment einlädt. So ist es eine beinahe logische Konsequenz diese beiden zusammen zu bringen. Auf vortreffliche Weise gelungen ist die Liaison in Form des französischen Gins G’Vine.

Als Basis wird nicht, wie bei Gin üblich, ein Getreidebrand verwendet sondern ein Traubenbrand. Der G’Vine wird in der Region Cognac hergestellt und so kommt auch die hier typische Traube Ugni Blanc zum Einsatz.  In Italien ist sie unter dem Namen Trebbiano bekannt und wächst noch unter viele weiteren Synonymen überall auf der Welt. Sie ist eine der ältesten Weißweinsorten und gilt heute als die am meisten angebaute Rebsorte in Italien und Frankreich.

Für den G’Vine wird sie nach ihrer Ernte sofort zu Wein weiterverarbeitet und anschließend vierfach gebrannt. Herauskommt ein herrlich rundes und komplexes Destillat, das bereits erste aromatische Akzente setzt. Der feine Grundton wird dann in zwei Ausführungen weiter ausgebaut: als  G’Vine Floraison und als  G’Vine Nouaison.

Im G’Vine Floraison Gin wird das Augenmerk auf die Weinblüte gelegt. Sie ist geschmacks- und  namensgebend, denn sie blüht nur einmal pro Jahr, Mitte Juni, und dieses Zeitfenster heißt im Französischen „Floraison“.  Die Weinblüte wird mazeriert, sprich die Alkohldämpfe werden über die Blüten geleitet und nehmen so das Aroma auf. Neun weiter Botanicals, darunter Wacholderbeeren, grüner Kardamom und Ingwer runden den Gin ab. Das Ergebnis ist mild und vollaromatisch, mit eleganten blumigen Tönen und sanfter Würze.

Der G’Vine Nouaison Gin stellt den nächsten Schritt im Lebenszyklus der Weintraube dar. Nach der Blüte, die im G’Vine Floraison bestens in Szene gesetzt wird, folgt die Fruchtbildung, im Französischen „Nouaison“. Die befruchteten Blüten der Weinrebe entwickeln in diesem Stadium winzige Traubenbeeren, die voller Energie und Intensität sind und diese wird im G’Vine Nouaison eingefangen.

Insgesamt ist der G’Vine Nouaison etwas kräftiger und würziger als der floralere  G’Vine Floraison. Damit wird der Werdegang der Traube geschmacklich schön abgebildet und macht das französische Wein-Gin Experiment  zu einer in sich stimmigen Komposition. Wir danken jedenfalls dem inspirierenden Gedanken das Leben der Weintraube in einer Wacholderinterpretation einzufangen und wünschen euch ebenfalls viel Vergnügen beim Entdecken!

Veröffentlicht am 01.08.2016

Fragen?

Ruf uns einfach an, wir helfen gerne weiter!

Mo - Fr: 10 - 16 Uhr

089 - 21 54 20 25

Newsletter

Melde dich jetzt an und erhalte exklusive Angebote, Empfehlungen und Gutscheincodes!

Feedback

Deine Meinung ist uns sehr wichtig!

Schreibe eine Bewertung und helfe anderen.

Bewertung schreiben

Zahlungsarten

*Der Versand erfolgt per

Du findest uns auf

  • Datenschutz

  • 30 Tage Geld zurück Garantie

  • Käuferschutz

  • Sichere Zahlung mit SSL-Verschlüsselung

LiveZilla Live Chat Software